31TageQuest: Tag 15 – Das Umfeld

Ich kürze die Überschrift einfach mal (das werden auch immer so Bandwurm-Links..) und formuliere hier fröhlich weiter:

Wie ist die Akzeptanz deiner Verwandtschaft / nicht rollenspielenden Bekannten bezüglich Rollenspiel?

Sehr hoch! Ich behaupte, ich komme aus einer sehr fantasy-affinen Familie (auch wenn meine Eltern zu alt sind, um in ihrer Jugend Pen und Paper gespielt zu haben), und meine Eltern fanden mein Hobby immer gut, schliesslich habe ich dabei ja auch eine Menge gelernt. Meine Schwester war immer etwas skeptisch, das hing aber eher mit dem LARP zusammen, ich glaube, sie konnte sich nicht so ganz vorstellen, dass man verkleidet irgendwo rumsitzt und sich unterhält und das weder mit Theater noch mit Karneval zu tun hat.

Der Rest meiner Familie sagt meistens „Aha“ oder lässt sich erklären, was genau Rollenspiel ist.

Bekannten und Kollegen erzähle ich eigentlich schon, was ich da so mache, aber ich habe auch einen „nerdigen“ Beruf, also ist die Chance, auf andere Rollenspieler zu treffen, sowieso schon erhöht (Tatsächlich hatte ich über die Jahre mehrere Rollenspieler, Tabletopper und  TCG-Sammler im Kollegium).

Ich denke halt, Pen&Paper-Rollenspiel ist ein Hobby wie jedes andere auch, und warum sollte ich mich damit verstecken?

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leben und Anderes, Rollenspiel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s